Mittwoch, 17. Oktober 2012

Onion 2022 Knotenkleid

Endlich kann ich über etwas Neues berichten.

Meldung: Onion 2022 Knotenkleid ist fertich! (Hat mal wieder viel länger gedauert als geplant!)

Nach den vielen positiven Beiträgen über dieses Kleid wollte ich meine Neugierde befriedigen und es endlich selbst einmal nähen. Bereits im August nähte ich ein erstes Probekleid und war positiv überrascht. Da stellte sich mal wieder heraus: So viele Menschen können sich nicht irren.


Nachfolgend möchte ich meine Schnittbeschreibung notieren. Ich habe dies schon früher in meinem Hobbyschneiderinnen-Blog getan und wer Lust hat, kann gerne einmal schauen und lesen.
hobbyschneiderin24.net - MaxLau

Onion 2022 Knotenkleid


Modellbeschreibung:

Dänisches Schnittmuster mit kurzen und langen Ärmeln, hübsch gedreht am Ausschnitt.

Schnittmuster:

Falls es in der Überschrift jemand überlesen hat: Onion 2022.

Stoff:

Viskose-Elasthan vom "Stoffhaus-am-Kö". - Mein persönlicher Lieblingsdealer. -
29,90 Euro/pro Meter (Das weiß ich deshalb so genau, weil der Stoff erst 3 Wochen alt ist. Ansonsten vergesse ich die Preise gerne sehr sehr schnell.)

Größe:

Eine modifizierte L.

Sieht das Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichung aus?

Die Frage ist viel länger als die Antwort. Ja, sieht genauso aus, jedenfalls von vorne.

War die Anleitung leich zu verstehen?

War da eine Anleitung dabei? Geholfen haben mir die Beiträge in den verschiedenen Nähblogs beziehungsweise meine Nähkursleiterin.

Was magst du besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?

Like: Der hübsch gedrehte Ausschnitt.
Hier gibt es tatsächlich mal ein Dislike: Die gekräuselte Rückenpartie. *schauder*

Änderung an dem Schnittmuster:

- Die gekräuselte Rückenpartie wurde in zwei mittlere Rückenabnäher umgewandelt.
- Beim vorderen Oberteil habe ich zirka 2 cm Mehrlänge eingefügt. (Es grüßt das 80 Doppel-D.)

Würdest du das Schnittmuster nochmal nähen?

Höhö! Ist bereits das zweite Modell. Und ... ich habe trotzdem das Oberteil doppelt verdreht, sodass am Ende gar nichts mehr passte. Dank des ersten Modells konnte ich den "Schaden" beheben. (Unter Begleitung von tausenden Flüchen über meine eigene Dämlichkeit!)

Fazit:

Am Anfang habe ich den Hype um dieses Kleid nicht verstanden. Doch jetzt kann ich es nachvollziehen. Das Kleid schmeichelt der Figur ohne ihn zu erdrücken. Selbst Frauen wie ich (Rubens hätte mich geliebt!) sehen in diesem Kleid hübsch (hoffe ich jedenfalls) aus.



Auch ich trage ein Arschgeweih!

Kommentare:

  1. Herzlich Willkommen im Bloggerland! Ganz ehrlich muß ich sagen das ich mit den Forenblogs auch nicht richtig warm werde. Zwar sind noch einige dort bei denen ich reinschaue aber die meisten haben schon gewechselt und da schaue ich jetzt auch öfter rein. Hab mich gleich mal bei Dir eingetragen und Dich verlinkt.
    Bis bald!
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich freue mich riesig (wahrscheinlich wird sich das relativieren) über jeden Kommentar. Und dass du mich dann noch verlinkt hast....*freude*

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martina!
    Der Stoff ist ja der Brüller!

    Tolles Kleid, steht Dir gut!

    Viele Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen