Mittwoch, 4. März 2015

Oberteilschwäche im Februar 2015

Oberteilschwäche im Februar 2015 und ich bin immer noch dabei!

Dieses Mal mit einem asymmetrischen Blüschen. 

Ich sah diese Bluse in der Februarausgabe der Burda und fand sie interessant. Ohne meine Teilnahme an der "Oberteilschwäche" hätte ich sie weiterhin interessant gefunden, aber noch lange nicht genäht.

Gestern hatte meine Mama Geburtstag und dazu trug ich mein neues Blüschen zusammen mit einem ebenfalls selbstgenähten Rock.

 Schnitt: Burda Moden 02/2015, Modell 104

Größe: 42/44

Stoff: Elastic-Seide vom Stoffhaus am Kö zu 39,00 €/m

Sieht das Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Nein, bei meinem leichten Stoff fand ich den Kragen und die Verschlußleiste nicht gut. Ich entschied mich für eine kragenlose Variante mit einem Knopf-Verschluss im Rücken.











War die Anleitung leicht zu verstehen?
Anleitung, Anleitung - ja, da gab es eine Beschreibung in der Burda.

Änderung an dem Schnittmuster sowie die Verarbeitung des Modells:
Für das Rückenteil und das obere Vorderteil habe ich die Größe 42 ausgeschnitten und für das Vorderteil ab Höhe der Ärmel die Größe 44.
Die Schulterbreite habe ich verschmälert und das obere Rückenteil sowie die Ärmel gekürzt.
Verarbeitung: Die Nähte habe ich mit Französischen Nähten versehen.

Würdest du das Schnittmuster nochmal nähen?
Nein.


Die Sonnenbrille war keine Dekoration, denn bis kurz vor dem Fotoshooting schien die Sonne. Danach bewölkte es sich, es fing an zu regnen und heute Morgen ist wieder alles weiß - und nicht von irgendwelchen Blütenstäuben von irgendwelchen Frühblühern. *grummel*

Fazit:
Ein ungewöhnlicher Schnitt, der durchaus einen schlanken Fuss macht!
Die Arbeit an der Bluse hat mir viel Spaß bereitet. Das Material war gut zu verarbeiten und die  Rundungen boten die nötige Portion Herausforderung. Die größte Herausforderung war allerdings die Frage, was trage ich zu der Bluse.
- Weite Bluse zur weiten Hose ging schon mal gar nicht.
- Weite Bluse zur Leggings oder engen Skinny-Jeans - hmmmm, jo, wäre denkbar gewesen, aber nur, wenn die Bluse etwas länger gewesen wäre.
- Weite Bluse zur Chino wäre optimal gewesen, wenn die Chino die richtige Farbe gehabt hätte.
- Weite Bluse zum Pencilskirt. Ja, das passt! Ist zwar nicht das, was ich geplant hatte. Aber ein schickes Blüschen zu einem schicken Rock für ein schickes Fest braucht man halt auch ab und zu einmal.

Die anderen Teilnehmer der Oberteilchallenge Februar findet ihr bei Santa-Lucia-Patterns.


Ich wünsche euch einen frühlingshaften Mittwoch. Apropos Mittwoch - ich werde jetzt direkt zum Me Made Mittwoch schwenken und mir dort die neuen selbstgenähten Kreationen anschauen.

Martina

Nachspann:
Rock - MaxLau
Bluse - MaxLau
Unnergedöns - Triumph (Das Seide malt alles ab, darum könnt ihr es jetzt auch genau erfahren.)
Schuhe - Tamaris
Uhr - Michael Kors
Fotos - Laura (Mama, lach doch mal. Mama, nein, nicht so. Mama, guck mal hier hin.....)


Kommentare:

  1. Was für eine edle Bluse. Der Stoff ist ein Traum, aber beim Nähen sicher nicht so ganz einfach zu handhaben. Ich könnte mir vorstellen, dass die Bluse auch super zu einem dunklen Rocke passt - da hast du jetzt ein schönes Teil für festliche Anlässe. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff hat sich ganz toll verarbeiten lassen. Er war gar nicht so flutschig wie Seide normalerweise ist.
      Danke für deinen Kommentar.
      Martina

      Löschen
  2. Der Schnitt ist echt raffiniert, würde mich aber vor genau das gleiche Kombinationsproblem stellen wie Dich. Etwas länger könnte ich mir die Bluse aber sehr gut über einer Skinnyhose/Leggins vorstellen. Vielleicht doch eine Wiederholung?

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Wiederholung wird es nicht geben. *grins*
      Bei der nächsten Bluse werde ich auf die richtige Länge achten.
      Martina

      Löschen
  3. Dide Bluse ist klasse und auch edel. Ich kann mir auch vorstellen, dass du sie einfach in deinem Alltag anziehst, mit Jeans z.B. Etwas Luxus um dich rum in deiner Arbeitswelt, einfach so als wenns üblich wäre. Warum nur zu festlichen Anlässen, du kannst dir doch immerzu eine neue Bluse nähen.
    Schöne Woche. Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen Luxus habe ich generell nichts einzuwenden. Die Bluse war tatsächlich zur Jeanshose geplant. Mal sehen, welches Modell einigermaßen zur Bluse passt.
      Martina.

      Löschen
  4. Gefällt mir richtig gut und den Kragen vermisse ich bei deiner Bluse ganz und gar nicht.
    Ich würde die Bluse ruhig auch mal zur schmalen, dunklen Hose probieren.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine schwarz-blaue Jeans befindet sich noch in der Wäsche. *schäm*
      Diese Jeans werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren.
      Martina

      Löschen
  5. Der Schnitt ist auch auf meiner Liste! Deine Bluse sieht klasse aus, und durch die Seide fällt es sehr schön. Bei diesem Schnitt hatte ich befürchtet, dass das Schößchen zu steif wird, aber bei Dir sehe ich, wie ich das vermeiden kann.
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, von dir zu lesen. Im Internet habe ich die Bluse meistens aus Stoffen mit etwas Stand gesehen. Das steht mir nicht wirklich und deshalb habe ich mich für die fließende Seide entschieden.
      Martina

      Löschen
  6. Interessantes Teil! Wie wäre es zusammen mit der stonewashed Jeans oder der braunen gerade/eng geschnittenen Hose, die du mit dem Colour-Block-Mantel gezeigt hast? Kann ich mir beides gut vorstellen...
    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upps, an die braune Hose habe ich gar nicht gedacht. Die muss ich tatsächlich mal zur Bluse probieren. Vielen Dank für den Tipp.
      Martina

      Löschen
  7. Mir gefällt die Bluse auch sehr an Dir. Aus so fließendem Material wirkt sie ganz anders.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine netten Worte. Ja, es ist erstaunlich wie die verschiedenen Stoffmaterialien wirken.
      Martina

      Löschen
  8. Schöne Bluse, sieht sehr fein aus! Und tolle Schuhe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstaunlicherweise sind die Schuhe auch total bequem.
      Danke für deinen Kommentar.
      Martina

      Löschen
  9. Schöne Bluse, die Farbe und den Schnitt finde ich einfach toll! Den Kragen vermisse ich gar nicht und durch den edlen Stoff hat die Bluse einen sehr schönen Fall. War sicher nicht ganz einfach zu nähen, hat sich aber gelohnt!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Das Material ließ sich ganz toll verarbeiten. Markieren, nähen und bügeln war ganz einfach. Ich war total begeistert.
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. Du hast schon wieder ein sehr edles Stück angefertigt, aber das ist man von dir mittlerweile gewöhnt. Den Schnitt finde ich auch sehr außergewöhnlich und tatsächlich nicht ganz kombinationsfreudig, wie alle Oberteile, die eine weitere Form haben. Du hast die Bluse aber sehr schön kombiniert, vielleicht könntest du dieses Outfit auch mit helleren Schuhen ausprobieren. Generell finde ich, dass sie zu schmal geschnittenen Röcken und gerade geschnittenen Hosen sehr gut passen wird.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Schöne Bluse, schicke Farbe, auch die Länge ist perfekt - kann ich mir auch gut mit schmaler Hose vorstellen. Wiedermal ein Grund, die Garderobe aufzustocken ;-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Eine sehr schöne Bluse- schöner interessanter Schnitt und in einer tollen Farbe für Dich! Nur schade, dass sie Dir von der Länge her nicht reicht, um sie mit Leggins oder Skinny-Jeans zu kombinieren. Diese Variante hätte mir auch sehr gut gefallen. Den weich fallenden Stoff finde ich sehr gut gewählt! So zeigt der doch recht Volant-reiche Schnitt trotzdem eine schöne Silhouette!
    Ganz liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen