Donnerstag, 8. Dezember 2016

Kleine große Globalisierung...



…oder wie das französische kleine Kastenjäckchen über die inspirierende russische Burdaseite in mein heimeliges deutsch-hessisches Nähreich fand.


Ich bin schon seit Jahren auf der Suche nach einer „Little Black Jacket“. Am besten leicht chanel(l)ig und völlig alltagsuntauglich. Eine Jacke, die man halt überhaupt gar nicht braucht!

Anfang 2015 bin ich durch Zufall auf die russische Burdaseite gelangt und – was soll ich sagen – da fand ich meine Wunschjacke. Genau so und nicht anders wollte ich sie haben. Ich war quasi schockverliebt! Diese Jacke entsprach völlig meiner Vorstellung. Sie ist nicht so ernsthaft wie die typische Chaneljacke, sie ist verspielt, sie macht neugierig, sie bietet Überraschungen und sie glitzert dezent.
Das Kopfkino ging auf on und die Planung begann. Allerdings hat es dann noch über 1 ½ Jahre gedauert, bis ich sie fertiggestellt habe.
Den ersten Nähanstoss für die Jacke gab der diesjährige Jacken-Sew-Along vom MMM-Team. Da habe ich quasi als Trittbrettfahrer mit dem Zuschnitt begonnen.
Im Oktober habe ich auf der AnNäherung Süd einen großen Teil der Jacke fertiggestellt. Ich hatte mir dieses Wochenende dafür eingeplant, da ich 3 Tage lang ununterbrochen nähen konnte. Dies schaffe ich im „wahren Leben“ leider nicht.
Die diffizilen Arbeiten an der Borte sowie die unabdingbaren Handstiche benötigten noch einmal viele Abende. Und … wenn ich nicht Mitte November nach Berlin zum Nähwochenende gefahren wäre, wäre die Jacke noch immer nicht fertig. *räusper*


Schnitt: Burda Moden 09/2002, Modell 117

Größe: 42 mit einigen Änderungen (Einigen Vielen!)

Stoff: Man könnte eigentlich Reste verwerten. Man könnte – muss aber nicht!
Oberstoff: verschiedene Woll-, Boucle- und Walkstoffe – größenteils vom Stoffhaus am Kö
Futter: 100 % Viskose zum Preis von 5,00 €/m vom Stoffhaus am Kö.

Verarbeitung:
Da legen wir mal das Mäntelchen des Schweigens darüber. Ich dachte mir schon, dass es viel Arbeit sein wird – aber so viel?!?
Die zwei größten Zeitfresser waren das Stoffausschneiden und das Flechten und Befestigen der Borte.


Würde ich den Schnitt noch einmal nähen?
Jetzt nicht mehr. Ich hatte bereits eine Probejacke genäht und zwei Stück von der Sorte reichen.

Fazit:
Am 30. Dezember werden meine Mama, meine Tochter und ich das Staatstheater Kassel besuchen, um uns das Ballett „Der Nussknacker“ anzusehen. Da wird diese Jacke ihren Auftritt haben. Denn sie ist – trotz des ganzen Klimbims - unglaublich bequem und man kann sich deshalb ganz dem Tanz – und nicht dem Gezuppel an der Jacke - widmen.



Am Schluss möchte ich mich noch bei Svetlat bedanken. Nur durch ihre Inspiration ist diese Jacke entstanden:

Hallo Svetlat,
ich möchte mich bei dir für diese Inspiration bedanken.
Deine Jacke ist so wunderschön.
Ich hoffe, du verzeihst mir diesen geistigen Diebstahl. Aber ich hatte mich sofort in deine Jacke verliebt und wollte sie nacharbeiten.
Liebe Grüsse
Martina

Привет Svetlat,
Я хотел бы поблагодарить вас за это вдохновение.
Ваша куртка так красиво.
Я надеюсь, что вы простите мне этот плагиат. Но я влюбился в пиджаке и хотел переделать его.
Всего хорошего
Martina

(Ich hoffe, dass der Google Translater einigermaßen richtig übersetzt hat.)

Gleichzeitig möchte ich einen weiteren Dank aussprechen. Und zwar möchte ich mich bei Alexandra vom Blog Mama macht Sachen bedanken:
Alexandra,
vielen Dank, dass du diese Nähtreffs organisierst und leitest. Es waren für mich zwei wunderbare Wochenenden, die ich lange in Erinnerung behalten werde.

Und mein letzter Dank geht an das MMM-Team:
Liebes MMM-Team,
ihr beschert mir jeden Mittwoch einen abwechslungsreichen Einblick in Blogs, die ich ohne eure Plattform nie finden würde.
Wenn ihr eure Sew-Alongs anbietet, reißt ihr mich regelmäßig aus meiner Komfortzone heraus. Außerdem benötige ich ein gewisses Maß an Druck, um ein Kleidungsstück fertigzustellen. Leider schaffe ich es nicht wirklich, an den eigentlichen Sew-Alongs teilzunehmen. Ich nehme die Sew-Along als persönliche Anregung und werkele so vor mich hin. (Im Kopf schwebt mir auch ein tolles Weihnachtskleid umher.)
Vielen Dank, dass es euch gibt.


Tschüss

Martina


Nachspann:
Jacke – MaxLau
Shirt – Vögele
Jeans – Diesel
Schuhe – Alba Moda
Fotos – Premiere: Meine Mama

Kommentare:

  1. Liebe Martina, das hast Du wunderschön aufgeschrieben. Dem Dank an das MMM-Team möchte ich mich an dieser Stelle anschließen.
    Deine Jacke ist traumhaft und in der Kombi mit der Jeans ein hammermäßiges Outfit. Der Aufwand hat sich gelohnt. Es gefällt mir sehr sehr gut.
    Liebe Grüße und Dir eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Worte und Adventsgrüße. Auch dir wünsche ich eine besinnliche und harmonische Vorweihnachtszeit.
      LG Martina

      Löschen
  2. Ein Traum von Jacke!
    Und diesen Traum hege ich auch seit geraumer Zeit.
    Auf der russischen Burda-Seite schaue ich gern...Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie überall gibt es auch auf der russischen Burda-Seite viel Schrott. Aber an und an bekomme ich Schnapp-Atmung und den Sofort-Haben-Wollen-Impuls.
      LG Martina

      Löschen
  3. Diese wunderbare Jacke durfte ich bereits während des Entstehungsprozesses in Würzburg und als fertiges Exemplar in Berlin bewundern und bin schlichtweg begeistert! Die Zusammenstellung der Stoffe ist toll (ich mag besonders den sehr dezenten und trotzdem wunderbar funkelten Paillettenstoff) und die unfassbar schöne Borte gibt der Jacke noch den letzten Schliff. Ein absolutes Traumstück in dem Du einfach klasse aussiehst.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, die Jacke ist ganz nett. Viel schöner ist aber die Zeit, die ich in Würzburg und Berlin mit dir und den anderen Hobbyschneidern verbringen durfte. Diese Zeit gibt mir viel viel mehr.
      Ich freue mich bereits auf Bielefeld. Ich hoffe, du bist auch dabei.
      LG Martina

      Löschen
  4. Oh wie schön wieder von dir zu lesen. Ich hatte mir schon ein bisschen Sorgen gemacht.
    Die Jacke ist ein Traum und ich finde es wirklich egal, wieviel Zeit du dafür benötigt hast.
    SIE IST TOLL UND STEHT DIE SOOOO GUT!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass du dir Sorgen um mich gemacht hast, berührt mich ungemein. Nein, mir geht es im großen und ganzen gut.
      Vielen Dank für deine Worte.
      LG Martina

      Löschen
  5. Ach wie schön, die Jacke ist fertig und schaut sagenhaft aus! Ich konnte ja dem Entstehungsprozess ein bisschen zu sehen, die Arbeit und die Zeit haben sich gelohnt.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Worte machen mich ein bisschen stolz. Denn ich bein ein Bewunderer deiner Arbeiten. Du hast ein gutes Gefühl für die Dinge, die dich kleiden und diese Dinge verarbeitest du auch sagenhaft sorgfältig.
      LG Martina

      Löschen
  6. Hallo Martina,
    ich durfte ja schon den Rohling bewundern, sie ist dir super gelungen und darf hoffentlich nicht nur fürs Theater aus dem Schrank. Genießt die Aufführung.
    lg
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Jacke wird nicht nur ins Theater ausgeführt. Ich bin ja nie wirklich dem "Prinzessinnenalter" entwachsen und liebe "Bling-Bling". (Auch so - mal zwischendurch!)
      LG Martina

      Löschen
  7. Eine wunderschöne Jacke, eine beeindruckende Arbeit, die dir sicherlich viele - berechtigte - Komplimente einbringen wird.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da die Jacke doch sehr speziell ist, habe ich eher hochgezogene Augenbrauen gesehen als nettgemeinde Worte. Aber es ist mir tatsächlich egal!?! Denn ich fühle mich tatsächlich wohl in meiner Jacke.
      Vielen Dank für deine Worte.
      LG Martina

      Löschen
  8. Deinem Dank an die vielen tollen Seiten und Menschen, die uns Nähnerds so zusammenbringen kann ich mich nur anschließen! Es war auch toll bei der Annäherung schon einen ersten Blick auf dieses kleine Meisterwerk erhaschen zu können. Damals konnte man schon erahnen, dass die Jacke etwas ganz Besonderes wird, aber das Endergebnis haut mich noch viel mehr um! WUNDERSCHÖN und durch die Tonigkeit und den dezenten Glitzer elegant und einzigartig!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte. Es kommt selten vor, dass ich mit einem Kleidungsstück zufrieden bin. Die Jacke zählt komischerweise dazu. Sie trägt sich so als ob man überhaupt nichts tragen würde. Man merkt sie gar nicht und das finde ich sehr angenehm.
      LG Martina

      Löschen
  9. Ein wunderschönes Stück. Man erkennt die viele Arbeit und deine Liebe zum Detail. Kompliment!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte.

      LG Martina

      Löschen
  10. Eine wunderbare und einzigartig schöne Jacke! Die Handarbeit und liebe zum Detail hat sich wirklich ausgezahlt. Ich bin selbst ja großer Fan vom mit der Hand nähen.. vergesse aber auch gerne mal wie viel Zeit es beansprucht ;-)
    Ich wünsche dir jedenfalls noch viele Tragegelegneheiten für dein Meisterstück.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich merke immer mehr, dass man beim Handnähen das Werkstück viel mehr unter Kontrolle hat. Das gefällt mir gut. Allerdings muss ich an meinen Stichen noch viel üben.
      LG Martina

      Löschen
  11. Hallo, das ist ja ein spannendes Jackenprojekt. Die Umsetzung ist dir super gelungen. Liebe zum Detail verbindet uns beide wohl, und daher weiß ich auch, was es für Arbeit gemacht hat. Hut ab! Philo

    AntwortenLöschen
  12. Ja, ich mag Details - diese Kleinigkeiten. Blöd nur, dass diese Kleinigkeiten die meiste Zeit benötigen. ;))
    Ich habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  13. So schön wieder etwas Neues bei Dir zu sehen. Du machst es ja immer spannend und das Warten lohnt sich in jedem Fall. Tolle jacke! Die Verwertung verschiedener SToffe ist harmonisch und trotzdem im genau richtigen Maße "aufregend", ganz große Klasse! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen