Montag, 6. März 2017

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank-Teil 3

Ich wollte mein Kleid auf dem Geburtstag meiner Mutter tragen und das habe ich tatsächlich geschafft! Am 3. März war es soweit: Die Mäuschen durften aus dem Haus. 

Natürlich verlief alles sehr zeitnah. Haken und Öse wurden auf der Fahrt zur Geburtstagsfeier angenäht. 
Auch die Bilder wurden "mal eben schnell" auf der Feier geschossen. (Zu einem "richtigen" Shooting fehlt mir die Zeit oder ein entsprechender Fotograf. *grummel*)

Fazit:
Jetzt kann ich verstehen, dass ein "Couture-Kleid" einen gewissen Preis hat, denn die Handarbeit beansprucht viel Zeit (und noch viel mehr Zeit, wenn man Laie auf dem Gebiet ist.)






















Bei mir handelte es sich nur um vier Mäuschen, die ich händisch verarbeitete. Der Rest erfolgte maschinell und ließ verarbeitungstechnisch viele Wünsche offen. (Couturemäßig verlief da nichts! Diesen Punkt möchte ich bei den nächsten Projekten mehr beachten.)

Passformtechnisch würde ich das Kleid ein weniger enger machen. Tendenziell mache ich meine Kleider immer zu weit. Denn ich befürchte, dass sie am Ende zu eng sind und ich als lebende "Presswurst" durch die Gegend laufe. (Für mich persönlich ein absolutes Horrorszenario!) Auch bei der Länge habe ich nicht aufgepasst. Von diesem schlimmen Anfängerfehler habe ich ja bereits berichtet. Aber ansonsten ist es unglaublich bequem und tragbar.

 
OK - man muss schon aufpassen. Die Pailletten verfangen und verhaken sich gerne. Außerdem gehen sie desöfteren eine Verbindung mit dem schwarzen Stickfaden ein. *grummel* 
Allerdings ist dieses Kleid auch kein Alltagskleid sondern für besondere Tage und da kann man ruhig einmal "Haltung" zeigen. *grins*


Bei Yvonne und Monika möchte ich mich nochmals sehr bedanken, dass sie diese wunderbare Aktion "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" ins Leben gerufen haben.

Bis bald

Martina

Nachspann:
Kleid - MaxLau
Schuhe - irgend etwas Italienisches
Strümpfe - Spanx. Ja, die machen auch in Strümpfen.
Fotos - Laura, liebste Tochter

Ganz wichtig: Das Unnendrunner! - Spanx (Drückt, quetscht aber hält!)



Kommentare:

  1. Das Kleid sieht hammermässig an Dir aus! Ein wirklich beeindruckendes Stück ist Dir da gelungen! Die Mäuse in Handarbeit- Chapeau ��������!
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeistert. Vom Kleid. Der Verarbeitung. Von dir.
    Und auch der Text ist wunderbar.
    Schön, dass du uns dieses tolle tolle Kleid nicht vorenthalten hast.
    (das mit dem erstmalzuweit kenne ich auch. von daher weiß ich nie so genau, welche Größe ich denn genäht habe....)
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Klasse sieht das Kleid an dir aus! Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt: So ein Kleid hat sicher niemand. LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Wow ein tolles Kleid. Es steht dir hervorragend. LG Jeanette

    AntwortenLöschen
  5. Es freut mich sehr, dein Kleid fertig zu sehen! Es ist wunderschön geworden und absolut einmalig. Ein echtes Couture Modell. Auch wenn du hier und da einige Kritikpunkte hast, das Kleid steht dir ausgezeichnet und die angeblichen "Fehler" sieht keiner außer dir. Und auch die "mal eben schnell" Bilder sind sehr schön geworden.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kleid ist schöner geworden als ich das erwartet hatte. Meinen Respekt vor der Handarbeit bei der Mäusestickerei. Wirklich sehr sehr schön.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  7. Ein Traumkleid, einfach ein Traumkleid. Ich bin begeistert! Die Stunden fleißiger Arbeit, die Du in es investiert hast waren nicht umsonst. Jetzt sehe ich auch, dass die goldigen Mäuschen nicht nur Schwänzchen aber auch andere Körperteile aus Pailletten haben :). Wunder, wunderschön!
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  8. Respekt und Anerkennung für diese Leistung! Aber die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt: das Kleid sieht toll an dir aus!
    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist wirklch fantastisch geworden und, was ich noch viel wichtiger finde, es steht dir total gut.
    Und mir gefällt, dass das Kleid locker sitzt; ist im Trend und dazu passt auch die Länge sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Ach, sehr schön, die Mäuse in Aktion zu sehen! Echt ein Haute Couture-Kleid, ich drücke die Daumen, dass du viele Gelegenheiten hast, es auszuführen. Bis hoffentlich bald wieder! LG Christa

    AntwortenLöschen
  11. @Alle:
    Vielen lieben Dank für Eure Worte. Sie taten mir gut! Momentan fliegt mir die Zeit davon und darum konnte ich mich nicht bei jedem bedanken, obwohl ich dies so gern getan hätte.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  12. OMG, das ist ja ein Wahnsinnskleid und es steht Dir so sooo gut. Ganz hingerissen bin ich von Deiner Umsetzung, die viele Handarbeit ist enorm und sehr edel. Da kann ich nur wünschen, dass Du das Kleid häufig ausführst nach dem Motto "ist die katz aus dem haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch" auf zur nächsten Party! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, dein Kleid ist sehr süß geworden und steht dir auch super gut. Bestimmt hast du damit jede Menge "Ah" und "Oh!" hervorgerufen. Oder? Gruß Philo

    AntwortenLöschen
  14. Auf der Annäherung konnte ich mir das Kleid nicht so recht vorstellen, aber es ist super geworden! Die Mäuse sind echt witzig! Ich finde es gar nicht zu weit, sondern die Proportionen zu der Länge absolut stimmig.
    Glückwunsch, Stefanie

    AntwortenLöschen
  15. @kuestensocke
    Laura schreibt gerade Abi und wenn das einigermaßen gut läuft, wird es Parties geben. ;))
    @House of Philo
    Ich habe das Kleid bei dem Geburtstag meiner Mutter getragen und mich wohl gefühlt. Mehr kann man sich von seinen Kleidern nicht wünschen.
    Wie weit bist du vorangeschritten?

    @kraut und kleid:
    Nicht nur du konntest es dir "nicht so recht" vorstellen. Auch ich hatte phasenweise große Zweifel. ;))
    LG Martina

    AntwortenLöschen