Mittwoch, 9. Oktober 2019

Monatsrückblick September 2019


The Real Life
Der Monat September 2019 zeichnete sich durch seine grandiose Langeweile aus. Ja, wirklich - ich liebe Langeweile! Ich hasse Stress und Dinge, auf die ich keinen Einfluss nehmen kann. Und das Letztere finde ich tausendmal schlimmer: Warten - zittern - hoffen - fürchterlich! Aber ich bringe mal wieder alles durcheinander. Und - ganz ehrlich - so langweilig war der September dann doch nicht. (Merkt man so im Rückblick. 😉)

Anfang September musste ich mit meiner Katze Cookie zum Tierarzt. Eine große OP stand für das kleine Tier an. Es musste eine Riesen-Geschwulst an den Milchdrüsen entfernt werden. Cookie hat die OP und den Heilungsprozess gut überstanden. Aber es war eine aufregende und schlaflose Zeit. (Bei jedem Mauzen bin ich aus dem Bett gehüpft.)


Das Feier-Highlight im September war das Oktober-Fest auf der HNA-Wiesn. Hollaradijo! Ich bin nicht wirklich der Oktober-Wiesn-Freund. Nein, noch nicht mal annähernd. Aber mein Gatte Hartmut findet es toll, mit seinen Ski-Freunden die "bayerische Seele" rauszulassen! Und ich finde es toll, einen Abend mit meinem gutgelaunten Gatten zu verbringen. Also - eine Win-Win-Situation.


Abgesehen davon kleidet so eine Lederhosen ein Mannsbild ausgesprochen gut!
Ja, ihr seht richtig - auch ich trage Hosen! Bisher ist mir noch kein Dirndl unter die Finger gekommen, dass mir gefallen hat.
Nähen wäre vielleicht eine Alternative. 😀

Im September haben wir kleine Spritztouren mit dem Cabrio unternommen. Besonders gut hat mir das ehemalige Zisterzienserinnen-Kloster Haydau in Altmorschen gefallen. Es wurde von dem Unternehmen B. Braun Melsungen zu einem Tagungshotel umgebaut.




 


Jetzt komme ich noch auf meinen Anfangsabsatz zurück. Ende September wollte Laura mit ihrem Freund Lukas in den wohlverdienten Urlaub fliegen - und zwar - ihr werdet es nicht glauben - mit Bucher-Reisen!
Bucher-Reisen sowie Neckermann waren für mich bis Ende September urdeutsche Touristikunternehmen. Ja, so kann man sich täuschen.

Dass ein Unternehmen Insolvenz beantragt, ist leider nicht ausgeschlossen. Das will ich auch nicht thematisieren. Was mich mächtig aufgeregt hat, ist die Art und Weise wie Thomas Cook vorgegangen ist. Seine Kunden von jetzt auf gleich fallen zu lassen, dass ist wahrlich nicht die feine englische Art.

Laura und Lukas wollten am Sonntag, den 29.09. in den Urlaub starten. Erst am Donnerstagnachmittag bekamen die Kinder die Bestätigung, dass ihre Reise nicht stattfinden wird. Vier unnötige Tage, die wir mit Warten - Zittern - Hoffen verbracht haben. Eine "Scheiß-Situation". (Ich weiß, dass es andere viel schlimmer getroffen hat. Trotzdem habe ich mich sehr geärgert!)
Am Donnerstagabend hatten wir dann das Hotel über einen anderen Anbieter buchen können und am Sonntag ging es für die beiden los. (Ja, ich weiß, dass das für viele auch nicht möglich war und es tut mir für diese Menschen, die sich das ganze Jahr auf ihren Urlaub gefreut haben, ausgesprochen leid.)

Noch am Samstagmorgen sagte meine Tochter zu mir, dass sie sich so gar nicht auf ihren Urlaub freue. Und ganz ehrlich: Ich konnte sie gut verstehen. (Aber jetzt ist alles super! Schöne Anlage, toller Strand und Sonnenschein!)



Nähwelt
Die Westen sind fertig!
Die westen sind fertig!
Die Westen - fertig!
Ich kann es mir gar nicht oft genug sagen: Die Westen sind fertig! (Ok, da ist noch viel Arbeit dran, aber die muss ich nicht mehr machen!) Allerdings unterstütze ich das Nähteam des CCFs so gut ich kann. Ich nähe alles - nur - es darf weder türkis noch lila leuchten.😁


Da ich mit den Westen fertig bin, kann ich mich auch wieder auf meine Kleidung konzentrieren. Ich habe gerade ein Cord-Kleid fertiggestellt, dass ich gar nicht mal so fürchterlich finde.

Des Weiteren habe ich es geschafft, Tragebilder für den MMM Oktober 2019  anzufertigen. Im Juni habe ich diesen Rock genäht.


 


Ich bin ein Riesenfan von Maria Grazia Chiui, der neuen Creativ-Direktorin von Dior. Ihre Resort Collection 2019 mit den Toile de Jouy-Drucken fand ich zum Niederknien. 😍 Pure Inspiration!


Ja, und dann die Riesenfreude: Ich bin dabei!
Ich darf mich auf die anNÄHerung Bielefeld in Januar 2020 freuen. Und Mädels, das tue ich!!! 💖

Nählektüre
Schnittdesign in der Mode: Haute Couture
Zur Hölle mit der Mode

 
Gelesen:
Schuss und Asche - Jana De Leon (Krimimehrteiler und ausgesprochen nett)
Vino Furioso - Carsten Sebastian Henn (Krimimehrteiler mit einem liebenswerten Koch)
Lichtertod - Iris Mueller (Nett, kam aber erst am Schluss in Fahrt)
Vernichtung - David Lagercrantz (💓💓💓 - In vier Abenden war der Krimi zu Ende gelesen und ich todtraurig, dass das Buch zu Ende war.)

Gekauft:
Am Samstag, den 21.09. veranstaltete Frau Seidl von (ehemals) Knopf und Kragen einen kleinen intimen Stoffmarkt. Zweimal jährlich findet dieses Event statt und ich freue mich jedesmal wie "bolle" auf diese Termine. Natürlich ging ich nicht leer nach Hause.😊


Ach ja, Schuhe gab es auch mal wieder. 😇


Ich freue mich auf:
- die Geburtstage
   11.10. = 60 Jahre
   12.10. = 2x50 Jahre - 100 Jahre
   15.10- = Maximilian - eine Tour nach Bochum ist geplant!
   25.10. = noch einmal 60 Jahre
- die Events
   18.10. = Krimidiner in der Orangerie in Kassel
   19.10. = Nähcoaching mit Inge Szoltysik-Sparrer in der Nähzeile Göttingen

...und dass meine Tochter wohlbehalten aus ihrem Urlaub zurückkehrt! 💟

Soderle, das war - in groben Zügen - mein September 2019.

Tschüss,

Martina




Kommentare:

  1. Ein spannender Monatsrückblick! Dein Volantrock ist traumhaft und meinen größten Respekt für die Westen. Das ist Engagement! LG und einen schönen Oktober! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ersten 10 Westen fand ich noch in Ordnung, aber dann...
      Mir gefällt mein Rock auch ganz gut. Das Tragegefühl ist halt unbeschreiblich schön.
      Es macht viel Freude, den vergangenen Monat Revue passieren zu lassen. Es ist erstaunlich, was einem alles noch nachträglich einfällt. ;)
      LG Martina

      Löschen
  2. Also, ich finde das war ein toller Monat! Zünftig bayrisch gefällt du mir auch sehr und der Rock ist owieso ein Traum. Da Westennähen finde ich immer noch unglaublich....Und wie schön, dass das mit Lauras Urlaub noch geklappt hat!
    Einen schönen Oktober, liebe Grüße und bis bald
    Sabine

    AntwortenLöschen